Josephs Tod.

Jakobs Bestattung zu Hebron.

Die Bedrückung der Israeliten in Ägypten.

Und es geschah, nachdem Jakob gestorben war, wurden die Kinder Israel zahlreich im Lande Ägypten und wurden viele Leute. Und sie waren alle einig in ihrem Sinne, daß einer den anderen liebte und daß einer dem anderen beistand. Und sie wurden zahlreich und vermehrten sich stark, und 10 Jahrwochen lang, alle Tage des Lebens Josephs. Und es war kein Widersacher und nichts Böses alle Tage des Lebens Josephs, die er nach seinem Vater Jakob lebte; denn alle Ägypter ehrten die Kinder Israel alle Tage des Lebens Josephs. Und Joseph starb 110 Jahre alt; und zwar war er 17 Jahre im Lande Kanaan gewesen und 10 Jahre hatte er gedient und 3 Jahre im Gefängnisse und 80 Jahre war er unter dem König Herr gewesen über das ganze Land Ägypten. Und er starb und alle seine Brüder und jenes ganze Geschlecht.

Und er gebot den Kindern Israel, ehe er starb, daß sie seine Gebeine fortführen sollten zur Zeit, wann sie aus dem Lande Ägypten wegziehen würden. Und er ließ sie schwören, betreffs seiner Gebeine; denn er wußte, daß die Ägypter sie nicht wieder hinausbringen und im Lande Kanaan begraben würden, weil Makamaron, der König von Kanaan, während er im Lande Assur wohnte, mit dem Könige von Ägypten im Tale kämpfte und ihn dort tötete und hinter den Ägyptern herjagte bis zu dem Tore Ermon. Und er konnte nicht hineinkommen; denn ein anderer neuer König war über Ägypten zur Herrschaft gelangt, und der war stärker als er. Und er kehrte um nach dem Lande Kanaan, und das Tor Ägyptens wurde geschlossen, und keiner kam hinaus und keiner kam herein nach Ägypten.

Und Joseph starb im 46. Jubiläum in der 6. Jahrwoche im 2. Jahre(2.242 Jahre), und sie begruben ihn im Lande Ägypten, und alle seine Brüder starben nach ihm.

Und der König von Ägypten zog aus, um mit dem König von Kanaan zu kämpfen, in diesem 47. Jubiläum in der 2. Jahrwoche im 2. Jahre (2.263 Jahre), und die Kinder Israel brachten die Gebeine der Söhne Jakobs alle hinaus außer den Gebeinen Josephs und begruben sie auf dem Felde in der Doppelhöhle im Gebirge. Und die meisten kehrten nach Ägypten zurück; aber einige von ihnen blieben im Gebirge Hebron, und dein Vater Amram blieb bei ihnen. Und der König von Kanaan besiegte den König von Ägypten, und er verschloß das Tor nach Ägypten.

Und er erdachte einen bösen Plan gegen die Kinder Israel, sie zu plagen, und sprach zu den Ägyptern: Siehe, das Volk der Kinder Israel ist herangewachsen, und sie sind zahlreicher geworden als wir. Wohlan, wir wollen ihnen gegenüber schlau sein, ehe sie zu zahlreich werden, und wollen sie mit Sklavenarbeit plagen, ehe ein Krieg über uns kommt, und ehe sie gegen uns kämpfen. Wenn aber nicht, so werden sie sich mit dem Feinde verbinden und werden aus unserem Land ausziehen; denn ihr Herz und ihr Blick ist nach dem Lande Kanaan gerichtet.

Und er setzte Aufseher über sie ein, sie mit Sklavenarbeit zu plagen, und sie erbauten feste Städte für den Pharao, Pithom und Raemses, und bauten Mauern und alle Wände, die in den Städten Ägyptens eingefallen waren, wieder auf. Und sie unterdrückten sie mit Gewalt; und je mehr Übel sie ihnen taten, desto mehr und desto zahlreicher wurden sie. Und die Ägypter hielten die Kinder Israel für unrein.


Seite zurück  |  Seite vor



Startseite
Buch Jubiläen
Buch Weisheit
Jesus Sirach
Vierte Esra
Buch Henoch

Inhalt
Die Bibel 4 You
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40