Das Buch Jesus Sirach

Zu den deuterokanischen Schriften des AT zählende Sammlung von Verhaltensmaßregeln, Erfahrungssätzen aus allen Lebensbereichen, Glaubensermahnungen und Verheißungen mit dem Ziel, Weisheit zu vermitteln; verfaßt in Jerusalem um 190-180 v.Chr. von Jesus, dem Sohn Eleasars, des Sohnes Sirachs. Das Buch ist überliefert mit einem Vorwort des Enkels von J.S., der es um 130 v.Chr. in Ägypten ins Griechische übertrug. Die Septuaginta hat das Buch in die Reihe der Weisheitsbücher gestellt, neben Kohelet, die Sprüche und das Hohelied. Wegen seiner Bedeutung als Sittenlehre wurde es im Lateinischen "Liber Ecclesiasticus"="Buch der Kirche" genannt.

Vorwort zur griechischen Übersetzung

Mit dem Gesetz, den Büchern der Propheten und den späteren Schriften ist unserem Volk ein großer Schatz gegeben worden. Für die umfassende Bildung und Weisheit, die wir darin finden, kann man Israel nur beglückwünschen. Es ist aber zu wenig, wenn die, die lesen können, nur für sich selbst aus diesen Schriften Wissen und Erkenntnis gewinnen. Jeder, der Wert auf Bildung legt, sollte vielmehr fähig sein, auch anderen weiterzuhelfen durch das, was er sagt und schreibt.

So hat es jedenfalls mein Großvater Jesus gehalten. Er hat das Gesetz, die Propheten und die übrigen Schriften unserer Vorfahren eingehend studiert. Nachdem er sich eine gründliche Kenntnis verschafft hatte, fühlte er sich innerlich getrieben, ein eigenes Buch zur Förderung von Erziehung und Weisheit zu schreiben. Wer Freude am Lernen hat, wird mit Hilfe dieses Buches sein Leben noch besser am Gesetz GOTTES ausrichten können.

Laßt euch deshalb einladen, dieses Buch unvoreingenommen und aufmerksam zu lesen. Ich bitte auch um Nachsicht, wenn es mir trotz allen Fleißes an einigen Stellen nicht gelungen ist, den Sinn der Aussage vollständig wiederzugeben. Was ursprünglich auf hebräisch geschrieben wurde, behält nicht immer dieselbe Bedeutung, wenn man es in eine andere Sprache übersetzt. Das gilt übrigens nicht nur für dieses Buch, sondern auch für das Gesetz, die Propheten und die übrigen Schriften. Zwischen Original und Übersetzung gibt es immer deutlich erkennbare Unterschiede.

Ich selbst kam im achtunddreißigsten Regierungsjahr des Königs Euergetes nach Ägypten, wo ich für längere Zeit blieb. Ich fand, daß auch dort die Bildung sehr hoch bewertet wurde. Darum hielt ich es für nötig, einige Mühe und Anstrengung auf mich zu nehmen und das Buch meines Großvaters zu übersetzen. Während dieser Zeit habe ich bis in die Nächte hinein gearbeitet und mein ganzes Geschick darauf verwendet, das Werk zu vollenden und herauszugeben. Es ist all denen gewidmet, die im Ausland wohnen und auch dort lernen wollen, nach dem Gesetz GOTTES zu leben.

Kapitel 1:

Lob der Weisheit

Alle Weisheit kommt vom HERRN, denn bei ihm ist sie für immer zu Haus. Wer kann die Regentropfen zählen, wer die Sandkörner am Meeresstrand? Wer zählt die Tage der Ewigkeit? Wer kann messen, wie hoch der Himmel ist, wie weit die Erde, wie tief das Meer? Vor allem anderen wurde die Weisheit geschaffen, schon seit Urzeiten gibt sie Einsicht und Klugheit. Wem wurde der Ursprung der Weisheit enthüllt, wer hat ihre klugen Pläne durchschaut? Einer allein ist wirklich weise und verdient unsere tiefste Ehrfurcht: Er, der auf dem Thron des Himmels sitzt! Der HERR selber hat die Weisheit geschaffen; er hat sie geprüft, ihren Wert erkannt und alle seine Werke mit ihr erfüllt. Allen Menschen gab er daran Anteil, besonders reichlich denen, die ihn lieben.

Wer den HERRN ernst nimmt, kommt zu Ehre und Ruhm, mit Glück und Freude wird er gekrönt. Ehrfurcht vor dem HERRN erquickt das Herz, gibt fröhlichen Sinn und ein langes Leben. Wer ihn ehrt, dem geht es am Ende gut, und am Tag seines Todes wird er gepriesen. Ehrfurcht vor dem HERRN ist der Anfang der Weisheit; wer zu GOTT hält, dem ist sie angeboren. Von jeher wohnt sie bei solchen Menschen, auch bei deren Nachkommen wird sie bleiben. Ehrfurcht vor dem HERRN ist die Fülle der Weisheit, sie beglückt die Menschen mit ihren Früchten. Sie füllt die Häuser und Vorratskammern mit allem, was man sich wünschen kann. Ehrfurcht vor dem HERRN ist die Krone der Weisheit; wo sie herrscht, blühen Wohlstand und Gesundheit. Einsicht und Erkenntnis gießt sie aus wie Regen; sie mehrt den Ruhm aller, die sie bewahren. Ehrfurcht vor dem HERRN ist die Wurzel der Weisheit, und ihre Zweige sind ein langes Leben.

Selbstbeherrschung und Aufrichtigkeit

Für unberechtigtes Aufbrausen gibt es keine Entschuldigung; wer sich vom Zorn hinreißen läßt, bringt sich selbst zu Fall. Der Geduldige kann warten, bis der rechte Augenblick gekommen ist; später freut er sich darüber. Bis zum richtigen Zeitpunkt behält er seine Gedanken für sich, und alle preisen ihn für seine Klugheit.

In den Schatzkammern der Weisheit liegen einsichtsreiche Lehren; aber Sünder verabscheuen es, nach GOTTES Willen zu fragen. Willst du Weisheit erlangen, so befolge GOTTES Gebote, dann wird er dir Weisheit schenken. Den HERRN ehren und ihm gehorchen, das ist Weisheit und Bildung; über Treue und Demut freut er sich.

Höre nicht auf, den HERRN ernst zu nehmen, und tu es nicht mit geteiltem Herzen! Rede den Leuten nicht nach dem Mund, nimm deine Worte in acht! Sei nicht überheblich, damit du nicht stürzt und dich selbst in Schande bringst. Der HERR würde deine verborgenen Gedanken aufdecken und dich vor der ganzen Gemeinde bloßstellen, wenn du nicht mit Ehrfurcht vor ihn trittst, sondern mit einem Herzen voller Hintergedanken.

Seite vor



Startseite
Buch Jubiläen
Buch Weisheit
Jesus Sirach
Vierte Esra
Buch Henoch

Inhalt
Th. Evangelium
Die Bibel 4 You
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26